dtm059_republica

avatar ajuvo

Es ist bald Weihnachten und die damals(tm)-Gemeinde freut sich auf das Jahresende. Kinder wie die Zeit vergeht.

So ist das auch in diesem Cyberspace und dem Cyber und der Ceit im Cyber und den Ceitlo:c_ern.

Vor nur 10 Sonnenumrundungen, vielleicht 2-3 mehr noch, von 2018 aus gesehen, startete in Berlin ein Prozess, der zu den ersten deutschen Netzkonferenzen bzw. der Veränderung anderer Traditionsveranstaltungen zu eben solchen führte. Sagen manche.

Andere denken, das habe doch schon vor über 30 Jahren angefangen, mit dem CCC, vor 40 Jahren mit tunix/tuwat, von 50 Jahren mit ’68. Ja nun. Wir stellen das in einen Zusammenhang. Wer dabei war, mag sich erinnern. Wer noch nicht, sich wundern, staunen und verstehen. Ganz damals(tm)-classic also.

Davon erzählen ajuvo und Gästin Alex in der langen Sendung. Es ist eine Tour d’Horizon. Alles noch gar nicht so lange her, und doch so viel passiert. Da ging sie hin, unsere Zeit. 3 Stunden Hörvergnügen.

Alex ist seit langem Programmdirektorin der Netzkonferenz re:publica, hat natürlich ein einschlägiges Vorleben, und kann also viel erzählen, von damals(tm).

Eine schöne Erzählung zweier Gernredner, und hoffentlich auch schöne Hörunterhaltung.

Bitte gern Feedback an die hoererpost at damals-tm-podcast.de – auch Wünsche und Wunschzettel.

Beachtet auch die aktuellen Infos auf der Webseite zur Sendung unter Aktuelle Infos 🙂

Zu Sylvester erscheint dann die Sylvesterfolge von damals(tm). Bis dahin FF und schönen Congress und bis Sylvester. /

Infos über Alex gibt es viele im Netz, hier ist einfach mal ihr Agenturtext solange:

Alex ist eine vielseitige Netzwerkerin und Koordinatorin mit
wissenschaftlicher Denkweise: Nach dem Studium der Biologie und Kultur
& Technik ist ihr PhD-Projekt über (radikale) Netzkulturen X
Kunstpraxis in den Mitt-90ern ist im Gange.

Alex ist 50% von Selektor. Selektor kuratieren für Festivals,
Konferenzen und Kongresse. Sie schreiben Programmkonzepte und beraten
inhaltlich und strategisch in puncto Programm. Das alles an den
Schnittstellen von Kultur, Wissenschaft und Technologie:
https://selektor.berlin/

Außerdem und fast die meiste Zeit ist Alex die Programmchefin der
re:publica in Berlin. Dieses Jahr mit dem tollen Motto "tl;dr":
https://19.re-publica.com/

Mit der Heinrich-Böll-Stiftung hat sie zwei Ausgaben der die MOBILZE
co-organisiert und mit dem PAP (Performing Arts Programme Berlin) die
PERFORMERSION ins Leben gerufen:

https://www.boell.de/de/mobilize-moralische-anstalt
http://performersion.berlin/

 

Neu und zum nachgucken;

21.September 2018, #np14 "Das ist Netzpolitik!"-Konferenz

"Digitale Kultur in und für Berlin"

"Welche Bedeutung hat die digitale Kultur für Berlin? Welche
Möglichkeiten zur Förderung von Kulturschaffenden und einer digitalen
Zivilgesellschaft gibt es? Darüber wollen wir mit dem Berliner
Kultursenator Dr. Klaus Lederer (Die Linke) diskutieren. Interview von
Alexandra Wolf."

https://media.ccc.de/v/np14-4-digitale_kultur_in_und_fuer_berlin
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.