Schlagwort-Archive: damals

DTM069_musikmathematik

An dieser Folge hat ajuvo lange gearbeitet, zusammen mit Sebstian Ritterbusch vom Modellansatz-Podcast. Die Shownotes und Infos dazu finden sich hier:

http://www.math.kit.edu/ianm4/seite/ma-tonsysteme/de

Es war nicht einfach, von der Idee zu einem Sendungskonzept, zu den Informationen und dem richtigen Gast zu gelangen. Zur Gulaschprogrammiernacht 2019 des CCC war es dann so weit, und in Heiligen Hallen des ZKM in Karlsruhe fand diese Aufnahme statt, deren aufwändige Produktion allein der Sebastian besorgt hat!

Darum gibt es von ajuvo auch nur kurze Intros/Outros dazu, und ansonsten wird diese schöne Aufnahme so gelassen, wie sie ist.

Das mathematisch-musikalische Problem ist dies:

Um in der herkömmlichen Notation auf der Basis von 12 Halbtönen auch feinere Tonschritte bezeichnen zu können, wurden die Zeichen Halb-Kreuz und Halb-b eingeführt, die auf die Viertelton-Musik führten. Hier stellt sich die interessante Frage, ob eine Erhöhung auf 24 Tönen pro Oktave bei reinen Intervallen sich der Fehler reduziert. Diese Frage beantwortet die Berechnung des entsprechenden Faktors aus Quinten (3/2)^n mit dem nächsten Faktor aus Oktaven 2^m und die Berechnung des relativen Fehlers, der korrigiert werden muss. Bis 53 Quinten haben folgende Kombinationen einen Fehler von weniger als 7%:

Quinten n 5 7 12 17 24 29 36 41 46 48 53
Oktaven m 3 4 7 10 14 17 21 24 27 28 31
Fehler 5,1% 6,8% 1,4% 3,8% 2,8% 2,5% 4,2% 1,1% 6,6% 5,6% 0,2%

Ein sehr primitives Tonsystem kann also mit 5 Tönen aufgestellt werden, aber offensichtlich treffen 12 Töne deutlich besser. 24 Töne ermöglichen zwar mehr Tonvielfalt, verbessern aber den Fehler nicht. Erst ein Tonsystem mit 29 Tönen würde bei gleichstufiger Stimmung einen exakteren Klang als bei 12 Tönen ermöglichen. Noch besser wäre dann nur noch ein Tonsystem mit 41 Tönen pro Oktave, eine extreme Verbesserung ergibt sich bei 51 Tönen pro Oktave bei entsprechenden Problemen beim Bau einer solchen Klaviatur. Dazu haben Tonsystemerweiterungen in Vielfachen von 12 eine höhere Kompatibilität zum herkömmlichen System, und die Nähe der besseren Tonsysteme mit 29 zu 24 und 53 zu 48 zeigt, dass die Vielfachen in der Aufführung als Näherungen zu den besseren Darstellungen betrachtet werden können.

Warum das so kam, das erklärt uns uns Prof. Damon Lee von der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Mehr zu ihm hier: http://www.hfm-karlsruhe.de/hfm/03-Studium/dozentenverzeichnis/bios/lee_damon.html

Und noch viel Material und Hörfutter zum Thema wie gesagt drüben bei Sebstian und Gudrun und dem KIT:

http://www.math.kit.edu/ianm4/seite/ma-tonsysteme/de

Habt viel Freude mit diesem gediegenen Stück damals(tm).

Oktober 2019

ajuvo

Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für DTM069_musikmathematik

DTM055_Microcontroller

ajuvo hat in Berlin Maik Pfingsten getroffen. Der arbeitet seit langem mit Microcontrollern und hat auch sonst viel aus der Industrie zu erzählen. Heutzutage betreibt er selbst zwei Business-Podcasts, den https://zukunftsarchitekten-podcast.de und den Digital Game Changer Podcast, den man hier findet: https://maikpfingsten.de/podcast

Maik erzählt, wie das so war als so um die Jahrtausendwende Ernst gemacht wurde mit kleinen Chips in unseren Autos und warum man mit Wagen der Jahrgänge 2000-2005 evtl. vorsichtig sein sollte.

Eine kurzweilige Stunde über ein damals, das gar nicht so lange her ist. Und doch schon weit weg.

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM055_Microcontroller

dtm054_dieWeltIn100Jahren_Teil2

Teil 2 unserer kleinen Sendung über die Welt in 100 Jahren, gesehen aus dem Jahr 1908. Mit @stefnef und @ajuvo. Der Rest wird im Podcast erklärt.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für dtm054_dieWeltIn100Jahren_Teil2

DTM053_1908_Die_Welt_in_100_Jahren

1908 und danach in mehreren Auflagen erschien in Deutschland ein Bestseller. Die Welt in 100 Jahren von Arthur Brehmer (Hrsg.).

Mehr Infos gibt es im Blog auf http://www.damals-tm-podcast.de

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM053_1908_Die_Welt_in_100_Jahren

DTM052_Fliegende Kernreaktoren

ajuvo hat auf dem 34. Chaos Communication Congress in Leipzig mal wieder mit Frank Wunderlich-Pfeiffer eine der beliebten radioaktiven Folgen aufgenommen. Ca. eine Stunde lang. Diesmal geht es um fliegende Kernreaktoren.

Die waren damals(tm) natürlich ungefährlich, wie so vieles. Ein bisschen haarsträubende Anekdoten aus der Welt der Radioaktivität.

Aufgenommen im Sendezentrum auf dem Congress, daher ist die Hintergrund-Athmo durchaus gewollt.

Feedback wie immer gern an hoererpost (ad) damals-tm-podcast.de

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM052_Fliegende Kernreaktoren

DTM051_Finanzkrise

ajuvo hat sich nochmal mit seinem alten Freund Winfried auf ein oder zwei Flaschen Wein getroffen, damit er uns nach der Folge DTM048 über die New Economy nochmal erzählt, wie es von da weiterging und was in der Finanzbranche so alles dahinterstand.
Es ist wieder eine ungewöhnliche oder zumindest untypische damalsTM-Folge geworden, aber “damals” ist manchmal nur 10 oder 20 Jahre her…
Die Sendung entstand im Dezember 2017 an ajuvos Küchentisch, und was so seriös begann, wurde hoffentlich unterhaltend und endete dann mit etwas nachlassendem Sprachvermögen. Lasst es Euch eine gute Unterhaltung sein. Auch wenn man an der einen oder anderen Stelle durchaus schlechte Laune, auch die Zukunft betreffend, bekommen kann.
Aber das gehört ja auch manchmal dazu. In den Shownotes im Blog gibt es noch Links dazu.

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM051_Finanzkrise

DTM050 Büromaschinen damals

ajuvo hat sich auf den Weg gemacht nach Naunhof, das liegt bei Leipzig. Dort befindet sich das

www.museum-fuer-historische-buerotechnik.de

– eine unglaubliche Sammlung von Büromaschinen aus 150 Jahren und in jedem Fall einen Besuch wird.

Der spiritus rector Jörg Müller führt durch die Sammlung, es ist eine Sendung zu der man sich wenn möglich in jedem Fall die passenden Bilder im Blog www.damals-tm-podcast.de ansehen sollte. Wenn nicht sofort, dann später.

Wir erklären, wie man diese Maschinen nutzte und was das damals(tm) bedeutete.

Feedback zur Sendung bitte wie immer an hoererpost@damals-tm-podcast.de

Und Ideen zu besonderen Museen, die damals(tm)-kompatibel sein könnten, bitte auch gern dahin 🙂

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM050 Büromaschinen damals

DTM049_Passwesen

Wie das so war damals mit dem Reisen und dem wichtigsten Papier am Menschen. Mit tomate @herrurbach und ajuvo @ajuvo aus dem c-oundlab der @cbase unter Berlin.

Eine schnelle Reise in anderthalb Stunden durch 1300 Jahre Passgeschichte.

ajuvo war neulich auf einem Vortrag von tomate zum Thema “Geschichte des (Reise)Passes”. Spontan hatte man sich zum Podcasten darüber verabredet und das auch gleich umgesetzt. Schnell und…ja, hört selbst. Und viel Spaß!

Links, Bilder, Shownotes werden evtl. nachgereicht, wenn der 34c3 vorbei ist.

Empfindliche Menschen könnten versuchen, diese Folge in 80% Geschwindigkeit zu hören. Es trafen sich zwei gutgelaunte Schnellredner. Leichte Verzerrungen in der Tonqualität sind technisch bedingt und zeugen von der authentischen Produktqualität.

Es wird in den nächsten Folgen Versuche mit teilweise historischen Intros geben. Stichwort Senderkennung und Pausenzeichen. Wie damals(tm).

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM049_Passwesen

DTM_048_dotcom_wahnsinn

Ich habe meinen Freund Winfried in Berlin getroffen. Wir haben uns zu einer ganz wilden Zeit kennengelernt. Nicht nach dem Mauerfall im Wilden Osten, nein, in London, um das Jahr 2000, als die Menschen aus der New Economy mit Geld um sich warfen und die Alten Hasen das fürchten lehrten.
Es ist ein sehr persönliches Zeitdokument geworden, hoffentlich unterhaltsam.
Als nächstes gibt es bald einen zweiten Teil, der dann etwas ernsthafter beleuchtet, wie es nach dem Platzen der Dotcom-Bubble nach 2001 weiterging.
Feedback und Tips gern unter hoererpost@damals-tm-podcast.de

Schreibt uns gern eine Rezension bei itunes, wenn Ihr das benutzt.

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM_048_dotcom_wahnsinn

DTM047_Bismarck

Otto von Bismarck ist eine heute historische Figur. Er war politisch konservativ, technisch aber fortschrittlich. Und persönlich sehr talentiert.

Wir erklären, warum er wesentlichen Anteil daran hatte, dass es kam, wie es kam und es ist, wie es ist.

Nicht aus der Geschichtsbuch-Perspektive, sondern aus der technischen und alltagskulturellen.

Knapp zwei Stunden Bildungserlebnis für die Hörer von @damalsTM.

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DTM047_Bismarck