DTM044_Fernschreiber

avatar ajuvo

Der Fernschreiber

Ein zu Unrecht etwas in Vergessenheit geratenes Echtzeit-Kommunikationsmittel. Was sollte man halt machen, ohne Internet oder sonstige Datenleitungen. Man hat von Hand oder über mechanische Vermittlungsstellen eine physische elektrische Leitung zwischen zwei Fernschreibgeräten irgendwo auf diesem Planeten geschaltet. Beide Geräte kommunizierten in Echtzeit, nur mit Mechanik, Elektrizität, Relais, Elektromagneten auf der Basis eines Protokolls aus dem Jahre 1901/03.

Diese Podcastfolge entstand im Fernmeldemuseum Dresden (Link siehe unten) mit Hilfe dieser freundlichen Herren:

 

Thomas und Jürgen

Die beiden waren bzw. sind echte Fernmeldehandwerker bzw. -techniker. In ihrem Museum führen sie nach Anmeldung gern durch Technik aus gut hundertfüngzig Jahren Fernmeldegeschichte. Live und in Realtime.

Hier kann man sie erreichen:

http://fernmeldemuseum-dresden.de/index/kontakt/  

(Link siehe untern auf der Sendungsseite)

Hier ein wenig Bildmaterial zum Podcast:

Zählerfotografie

Fotoeinheit zum Fotografieren von Zählerständen zur Rechnungserstellung

Die Zählerstände mussten zum Rechnungen schreiben damals(tm) noch mühsam abfotografiert werden. Davor musste $jemand von Hand die Zählerstände in Listen abschreiben. Fehler bei der Abrechnung waren daher häufig.

Vollelektromechanische Vermittlungstechnik von damals ™.

Streifentelegrammschreiber

 

Fernschreibnetz zu Beginn der automatischen Vermittlung

 

Man kann auch heute ein Telex schicken…

 

Fernschaltgerät. Damit wurde gewählt. Dazu Lochstreifenleser, elektrische Schreibeinheit und ggf. mechanische Kryptolösung, und fertig war das Kommunikationsgerät

5-bit-Code, plus start- und stopp-bit. Seit 1901.

Moderne Variante in 70erjahre-Orange

Vermittlungsstelle

Die Telex-Netiquettes

Um die teure Fernschreibzeit besser nutzen zu können, und zum Kopieren und Archivieren: Lochstreifenleser/-schreiber

Links zum Thema Fernschreiber:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fernschreiber

https://de.wikipedia.org/wiki/Telex

https://de.wikipedia.org/wiki/Baudot-Code

Krypto am Fernschreiber: http://kryptografie.de/kryptografie/chiffre/baudot.htm

https://www.teltarif.de/was-ist-eigentlich-mit-fernschreibern-nutzung-telex/news/52869.html

http://www.netzmafia.de/skripten/modem/Fernschreiber.pdf

https://de.wiktionary.org/wiki/Fernschreiber

und schließlich und vor allem:

https://www.i-telex.net/grundlagen/

http://www.fernmeldemuseum-dresden.de 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.